Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Cristina Baldasarre: Motivation im Nachwuchsleistungssport

Logo https://mathias-liebing.pageflow.io/cristina-baldasarre-motivation-im-trainingslager



Zum Anfang

Valeria und Talia sind zwei Schweizer Eiskunstlauftalente. Währen der Sommerferien absolvieren sie eine Trainingslagerwoche in Lugano - für die beiden 11- und 12-jährigen Mädchen eine echte Prüfung. Schliesslich geniessen andere Kinder den Sommer, während Valeria und Talia auf wichtige Leistungstests hinarbeiten.

Zum Anfang

Eishalle statt Strandbad

Valeria und Talia vermissen zum Start in die Trainingslagerwoche wenig. Noch nicht einmal das tolle Wetter. 

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Das Trainingsprogramm ist hart: In der gesamten Woche stehen pro Tag zwei Einheiten auf dem Eis auf dem Programm. Hinzu kommen Kraft- und Techniktraining, Ballettkurse und ein Schwimmprogramm zur täglichen Erholung. 

Zum Anfang

Daumenkino, Tag 1

Valeria und Talia, wie steht es um eure Müdigkeit?

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Cristina Baldasarre ist die Mutter von Valeria und arbeitet als Sportpsychologin in Zürich. Für die-sportpsychologen begleitet sie die beiden Nachwuchsathletinnen. In der Trainingswoche interviewt sie einmal täglich ihre Sportlerinnen und lässt sich per Daumenkino zeigen, wie müde sich die Valeria und Talia fühlen.

Im Fokus steht dabei die Frage, wie sich die Motivation der beiden Mädchen im Laufe der Woche entwickelt? 

Zum Anfang

Gar keine Lust auf das Training?

Dann helfen Valeria und Talia Freunde, gut gelaunte Trainer und konkrete Ziele, geben beide am zweiten Tag zu Protokoll.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Daumenkino, Tag 2

Nach vier Trainingseinheiten in 48 Stunden. Wie steht es um die Lust auf weitere sportliche Herausforderungen?

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Cristina Baldasarre zum Thema Motivation

Dei Sportpsychologin weiss, wo sie bei den beiden Sportlerinnen ansetzen muss. 

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Talia und Valeria beherrschen bereits einige sportpsychologische Techniken. Sie arbeiten mit positiven Selbstgesprächen und individuellen Belohnungssystemen. Das funktioniert, egal wie hart das Trainingsprogramm ausfällt.

Video öffnen

Zum Anfang

Süßigkeiten als Belohnung

Talia zeigt, dass sie schon einige kleine Tricks kennt, mit denen sie sich konzentriert in der Spur halten kann.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Engelchen und Teufelchen

Auch Valeria hat eigene Techniken: In ihrer Vorstellung schafft sie sogar schon Dreifachsprünge.  

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Der Weg zur Weltspitze wird für die beiden Schülerinnen dennoch hart und lang. In den führenden Eiskunstlaufnationen wird bereits in der frühesten Kindheit deutlich härter trainiert als in der Schweiz. Hinzu kommt, dass neben dem Training und dem Talent vor allem der unbedingte Wille vorhanden sein muss, sich mit der oft stärkeren Konkurrenz zu messen. 

Zum Anfang

Welche Rolle spielt die Konkurrenz?

Valeria und Talia bemühen sich, an Vorbildern zu orientieren. Aber das gelingt nicht immer.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Daumenkino, Tag 4

So Valeria und Talia, nach vier von fünf Tagen müsste euch jetzt aber die Puste ausgehen, oder?

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Optimale Trainingsbedingungen wie in Lugano haben Talia und Valeria im Alltag nicht immer. Oft herrscht in den Eishallen ein harter Kampf um Trainingszeiten. Insofern ist die Trainingslagerwoche für die beiden Sportlerinnen eine willkommene Abwechslung. Trotz aller Strapazen.   

Zum Anfang

Talias Erfolgsrezept: Essen und Pausen

Puh, geschafft. Talia zieht ein sehr positives Fazit vom Trainingslager. 

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Motivation ist kein Kinderspiel

Valeria nutzt Zuspruch von Trainern, Betreuern und Freunden. 

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Daumenkino, Tag 5

Das fünftägige Trainingslager liegt hinter Talia und Valeria. Wie steht es um die Müdigkeit? 

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Cristina Baldasarre ist mit dem Trainingslager sehr zufrieden. Und sogar ein wenig überrascht. Schliesslich zeigen Valeria und Talia trotz der hohen Intensität des Trainings keinen Motivationsverlust. Im Gegenteil: Zum Ende der Trainingslagerwoche verraten die Sportlerinnen anhand des Daumenkinos sogar, dass sie weniger müde als zu Beginn des Zusammenzugs sind. 

Die Sportpsychologin führt dies zum einen auf einen optimales Belastungs- und Erholungsmanagement zurück. Zum anderen auf die Fähigkeit der beiden Mädchen, sich leistungsfördernde und motivierende Ziele setzen zu können. 

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Valeria hat den Intersilber-Test, der zur Teilnahme an den Schweizermeisterschaften berechtigt, knapp nicht geschafft. Ende September versucht es die 11-Jährige, die für diese Prüfung noch zwei Jahre Zeit hat, erneut. Talia peilt bereits den Silbertest an. 


Mehr Informationen:

die-sportpsychologen.ch

Zum Profil von Cristina Baldasarre:

Profilseite Cristina Baldasarre 


Video öffnen

Zum Anfang

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden