Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Floorball - Die offizielle Sportart des 21. Jahrhunderts

Logo http://mathias-liebing.pageflow.io/floorball-die-offizielle-sportart-des-21-jahrhunderts

Eine Sportart auf dem Sprung

Zum Anfang
Für n-tv ist Floorball das neue Eishockey. Kein Wunder: Das Spielfeld ist umgeben von einer Bande, die Tore sind eingerückt und die jeweils fünf Feldspieler sortieren sich auf der 40x20 Meter großen Spielfläche wie eben beim Eishockey.

Im Gegensatz zum "historischen Vorläufer", um im Bild des Nachrichtensenders zu bleiben, ist allerdings kein sündhaft teures Eisstadion nötig. Bis auf die Torhüter braucht auch niemand aufwendige Schutzkleidung, da das Regelwerk grobe Attacken gegen den Körper verbietet. Und Schlittschuhlaufen muss in der Sporthalle auch niemand können.


Zum Anfang

Schüsse mit bis zu 200 km/h

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Schnelles Passspiel

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Dynamik pur

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) hat die Sportart des Prädikat "besonders interessant" bekommen: Floorball steht aktuell unter intensiver Beobachtung. Bereits 2017 feiert das in den 1970er Jahren in Skandinavien erfundene Spiel seine Premiere bei den World Games - dieses Multisportevent ist das große Testfeld für die nicht-olympischen Sportarten. 2024 oder 2028 soll Floorball dann zum olympischen Programm gehören.
Zum Anfang

Die olympische Chance

Tomas Eriksson, Präsident des Floorball-Weltverbandes, spricht über die Ambitionen hinsichtlich der Sommerspiele 2024 und 2028.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Hoffnungsträger Deutschland

In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Mitgliederzahl auf deutlich über 11.000 verdoppelt. Nachdem sich das Spiel in den frühen 1990er Jahren vor allem im Osten etablierte, hat sich Floorball nun bundesweit entwickelt.

Zwar wird die Bundesliga noch von Vereinen wie dem UHC Sparkasse Weißenfels, MFBC Leipzig oder Red Devils Wernigerode dominiert. Allerdings sorgen Clubs wie die Red Hocks Kaufering aus Bayern oder der TV Lilienthal aus Niedersachsen immer häufiger für Überraschungen und volle Hallen. Spannend wird, wie sich ambitionierte Projekte wie die Floorball-Abteilung von Hannover 96 in naher Zukunft entwickeln werden.
 
Zum Anfang

Deutschland nähert sich massiv

Bundestrainer Philippe Soutter wurde mit seinem Team bei der Herren-Weltmeisterschaft 2014 in Schweden Neunter. Den Sprung ins Viertelfinale verpasste das junge Team um Haaresbreite.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Immer mehr junge Talente aus allen Teilen des Landes beweisen sich in der Bundesliga und sorgen international für Aufsehen. 

Bestes Beispiel: Tino von Pritzbuer. Bei der WM 2014 in Göteborg adelten die schwedischen TV-Experten das junge deutsche Talent als "Floorball-Juwel". Seine Tore gegen Weltmeister Schweden und Finnland liefen im schwedischen Fernsehen und wurden vom übertragenden Sender als Clips durch die Social Media-Kanäle gejagt. Der Abiturient aus Bayern durchlief alle bestehenden Regional- und Junioren-Nationalteams. "TvP" zeigt auf, welches Potenzial in dem "schlafenden Riesen" (2012, Frankfurter Allgemeine Zeitung) steckt.
Zum Anfang

Original-Kommentar des schwedischen Fernsehens

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Potenzial zum Greifen

Die gesamte bisherige Floorballentwicklung in Deutschland geht auf ehrenamtliches Engagement zurück. Dies äußert sich auch in Bezug auf die Belastungen für die jeweiligen Nationalspieler, die einen erheblichen Teil der Kosten für eine WM-Teilnahme aus eigener Tasche zahlen müssen. Inklusive der Trainingslager und Länderspiele kommen, egal ob U19-Juniorin oder Herren-Nationalspieler im WM-Jahr nicht selten pro Person 2.000 EUR zusammen. 

Zum Anfang
Große Hoffnungen setzt Floorball Deutschland in die Aufnahme in den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Seit 6. Dezember 2014 ist der Bundesverband nun Teil der deutschen Sportfamilie. Erstmals besteht die Möglichkeit, die neue und bundesweit wachsende Sportart mit professionell fachlicher Unterstützung und nennenswerten finanziellen Mitteln voranzubringen. 
 



Zum Anfang
Das Potenzial ist groß: Bei der Herren-WM 2016 hat die deutsche Nationalmannschaft realistische Chancen, sich für die Floorball-Premiere bei den World Games 2017 in Polen zu qualifizieren. Sollte Deutschland diesen Sprung schaffen, gilt das Team beim bislang bedeutsamsten Floorball-Turnier der Welt als Medaillenkandidat. Und dies bereits einige Jahre vor der erhofften Olympia-Premiere.


Zum Anfang

Hilfe zur Selbsthilfe

Um sportlich zur Weltelite aufschließen zu können, sind keine Wunderdinge nötig: Das deutsche Herren-Nationalteam benötigt lediglich regelmäßige Trainingslager, die Teilnahme an internationalen Turnieren sowie finanzielle Unterstützung rund um die Weltmeisterschaften und WM-Qualifikationen.

Vier bis sechs gemeinsame Trainingslager- und Länderspielwochenenden plant Floorball Deutschland-Sportdirektor Moritz Moersch pro Jahr auf dem Weg zu den World Games 2017. Zum Vergleich: In Vorbereitung auf die Herren-WM 2014 absolvierte die Nationalmannschaft lediglich zwei gemeinsame Maßnahmen.
 


Zum Anfang
Die Bundesliga wird zum großen Wachstumsmotor für die Sportart in Deutschland. Schon jetzt verfolgen im Schnitt über 200 Fans die Spiele in der höchsten Spielklasse. Finalpartien ziehen bereits über 1.000 Zuschauer an. Gleichzeitig steigt das Medieninteresse an der Bundesliga.

Dazu wächst die Qualität: Nie war die Liga ausgeglichener und die Partien spannender. Die Bundesliga ist für die vielen jungen deutschen Talente und Legionäre aus Schweden, Finnland und Tschechien zu einer tollen Bühne geworden.




 



Zum Anfang
Floorball Deutschland organisiert zudem bundesweite Wettbewerbe wie den Stena Line Pokal inklusive dem Topevent Stena Line final4, die Stena Line Deutschen Meisterschaften im Jugend- und Kleinfeldbereich sowie das Regionalauswahlturnier Stena Line U17 Trophy.

Der Hauptsponsor Stena Line begleitet all diese Wettbewerbe seit 2013 als Namensgeber und verlängerte den Vertrag kürzlich langfristig: Durch die tiefe Positionierung von Name und Marke in der Floorballszene gelang es, alle gesteckten Ziele in Bezug auf die Markenbekanntheit, das Image und das Suchmaschinenmarketing überzuerfüllen.  


Zum Anfang
Als idealer Schulsport, der von Mädchen und Jungen gleichermaßen gespielt werden kann und der durch geringe Einstiegshürden auch sportlich wenig erfolgreiche Kinder in Bewegung bringt, gehört Floorball die Zukunft.

Gemeinsam mit den Landesverbänden bereitet Floorball Deutschland ein bundesweites Entwicklungsprogramm vor, mit dem die Sportart im deutschen Schulsport verankert und gelcihzeitig die Verbindung zum Vereinssport hergestellt werden soll.   

Zum Anfang
Bei der Herren-WM 2014 hat Floorball durch die intensive Zusammenarbeit mit dem Mitteldeutschen Rundfunk den Sprung ins deutsche Fernsehen geschafft. Die Kooperation mit dem MDR soll sukzessive ausgebaut und auch auf weitere Dritte Programme sowie ARD und ZDF ausgeweitet werden.

Darüber hinaus hat sich Floorball längst im Internet etabliert. Die junge Zielgruppe wird über diverse Social Media-Kanäle mit modern aufbereiteten Content über die geschaffenen Events und Wettbewerbe bedient. Damit ist bereits die Basis für die professionelle Ausweitung der Medialisierung und Vermarktung geschaffen.
 





Zum Anfang
Flooball Deutschland
Mathias Liebing
PR- & Marketing Manager

Werderstraße 26
12103 Berlin

+49 (0)170 9615287
m.liebing@floorball.de
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden